WIRKUNGS-VOLL. 875 Jahre Kirche für unsere Stadt

Die erste nachweisbare urkundliche Erwähnung der Stadt Chemnitz stammt aus dem Jahr 1143. Aufgrund dessen wird nun im Jahr 2018 der 875. Geburtstag gefeiert. Dies geschieht an unterschiedlichen Orten in der Stadt und zu unterschiedlichen Zeiten in vielfältiger Weise das ganze Jahr über. Dabei dürfen Beiträge aus der Kirche nicht fehlen, denn kirchliches Leben und kirchliche Aktivitäten haben über die Jahrhunderte hinweg prägend in der Stadt gewirkt.

 

Nordfassade der Schloßkirche, einst Benediktinerkloster
Nordfassade der Schloßkirche, einst Benediktinerkloster

»Kirchliches Leben und kirchliche Aktivitäten haben über die Jahr-

hunderte hinweg prägend in der Stadt gewirkt.«

Unter dieser Web-Adresse, sind Jubiläums-Veranstaltungen zu finden, die von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Kirchgemeinden vorbereitet werden: erhellende Vorträge, spannende Diskussionen, berührende Musik,  interessante Erkundungen und inspirierende Gottesdienste. Sie zeigen auf, wie wirkungsvoll in unterschiedlicher Art und Weise der Glaube an Gott in Chemnitz war und ist.

Schloßkirche im frühen 19. Jahrhundert
Schloßkirche im frühen 19. Jahrhundert

Einige dieser Vorhaben beziehen sich jeweils konkret auf einen der fünf Themen-Räume, durch die das städtische Gesamtkonzept des Jubiläums bestimmt ist: HERAUSFORDERUNG, FORTSCHRITT, LIEBE, HÖCHSTLEISTUNG und FORM.

 

Neben Vorschlägen, Hinweisen und Kritiken können über das Formular „KONTAKT“ auch kleine Berichte über erlebte Veranstaltungen samt Bildern zum Zweck der Veröffentlichung auf dieser Website gesendet werden.